Charité Universitätsmedizin Berlin

Fachabteilung: Medizinische Klinik für Kardiologie, CBF

10117 Berlin, Charitéplatz 1

Kurzübersicht

Hausanschrift:
Charité Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin
http://www.charite.de/
Art der Abteilung:
Hauptabteilung
 
Ärztliche Leitung:
Univ.-Prof. Dr. med. Ulf Landmesser (Chefarzt)
Anzahl vollstationäre Fälle:
4.820
Anzahl teilstationäre Fälle:
0

Leistungsbezogene Zielvereinbarungen

Es wurden Zielvereinbarungen mit den leitenden Ärzten und Ärztinnen entsprechend der Empfehlungen der DKG vom 17. September 2014 nach § 135c SGB V geschlossen.

Medizinisches Leistungsangebot

Behandlung von Blutvergiftung/Sepsis
Im Rahmen der intensivmedizinischen Versorgung werden PAtienten mit einer Blutvergiftung/Sepsis nach den aktuell geltenden Richtlinien therapiert.
Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
Diagnostik und medikamentöse/interventionelle Therapie von Hochdruckerkrankungen (renale Denervation, Nierenarterienstenose).
Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes
24h-Rufbereitschaft für Bronchoskopien (Lungenspiegelungen) - Ergospirometrie - Medikamenten-Testung bei pulmonaler Hypertonie
Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren - Ablation von schnellen Herzrhythmusstörungen durch Hochfrequenzstrom oder Kälteapplikation (Kryoballon) - Pulmonalvenenisolation zur Therapie des Vorhofflimmerns - Einsatz der strahlungsfreien magnetischen Navigation (Stereotaxis)
Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
Therapie Myokardinfarkt, Implantation Stents (mit/ohne Medikamentenbeschichtung, Einsatz Rotablation bei stark verkalkten Gefäßabschnitten), 24h-Notfall-Rufbereitschaft, intravaskulärer Ultraschall, optische Kohärenztomographie, Leitung Notarztstützpunkte NEF 4205 & Rettungshubschrauber Christoph 31
Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren
Behandlung von Durchblutungsstörungen der Beine oder Verengungen der Nierenarterien durch Aufdehnung mittels Ballonkatheter oder Einbau von Gefäßstützen
Diagnostik und Therapie von Krankheiten im höheren Lebensalter
Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
Diagnostik/Therapie Herzmuskelerkrankungen, Myokardbiopsien, Perkutane Therapie Herzklappenerkrankungen (Implantation Aortenklappen (TAVI), Clipping der Mitralklappe), Defektverschluss Vorhofscheidewand oder Vorhofohr, Septumablation hypertrophe Kardiomyopathie
Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Krankheiten
Interventionelle Therapie von Verengungen der Halsgefäße (Carotis-Stenosen) unter Schutz der Gehirndurchblutung mittels Filtersystemen (Neuroprotektion)
Elektrophysiologie
Durchführung elektrophysiologischer Untersuchungen sowie Ablation von supraventrikulären und ventrikulären Herzrhythmusstörungen.
Intensivmedizin
Therapie von schwer erkrankten Patienten mit internistischen Krankheitsbildern mit Schwerpunkt auf kardiovaskulären Erkrankungen.
Management von Patienten mit multiresistenten Erregern
Surveillance der Antibiotika-Anwendung und Resistenzsituation auf den Intensivstationen (SARI)
Surveillance des alkoholischen Händedesinfektionsmittelverbrauchs im Rahmen der Aktion saubere Hände
Surveillance von nosokomialen Infektionen im Rahmen des Krankenhaus-Infektions-Surveillance-Systems (KISS)