Johannes Wesling Klinikum Minden

Fachabteilung: Universitätsbelegklinik für Augenheilkunde

32429 Minden, Hans-Nolte-Str. 1

Kurzübersicht

Hausanschrift:
Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Str. 1
32429 Minden
Art der Abteilung:
Belegabteilung
 
Ärztliche Leitung:
PD Dr. med. Hans-Joachim Hettlich (Chefarzt)
Dr. med. Kristian Gerstmayer (Chefarzt)
Anzahl vollstationäre Fälle:
443
Anzahl teilstationäre Fälle:
0

Leistungsbezogene Zielvereinbarungen

Es wurden keine Zielvereinbarungen mit den leitenden Ärzten und Ärztinnen getroffen.

Medizinisches Leistungsangebot

Anpassung von Sehhilfen
Diagnostik und Therapie des Glaukoms
Glaukomoperationen
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Aderhaut und der Netzhaut
Versorgung von Netzhautablösungen, intravitreale Injektionen bei Makuladegeneration
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Augenmuskeln, Störungen der Blickbewegungen sowie Akkommodationsstörungen und Refraktionsfehlern
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Konjunktiva
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Linse
Kataraktchirurgie und Sekundärimplantationen von Kunstlinsen
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Sklera, der Hornhaut, der Iris und des Ziliarkörpers
Hornhaut-Transplantation, Amnionmembran-Transplantation
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Augenlides, des Tränenapparates und der Orbita
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Glaskörpers und des Augapfels
Pars plana Vitrektomie
Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Sehnervs und der Sehbahn
Diagnostik und Therapie von Sehstörungen und Blindheit
Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Auges und der Augenanhangsgebilde
Diagnostik und Therapie von strabologischen und neuroophthalmologischen Erkrankungen
Diagnostik und Therapie von Tumoren des Auges und der Augenanhangsgebilde
Plastische und rekonstruktive Operationen bei Tumoren der Lider und der Orbita
Ophthalmologische Rehabilitation
Plastische Chirurgie
Plastische und rekonstruktive Lid- und Orbitachirurgie bei Lidfehlstellungen
Verletzungen des Auges, der Lider und d. Orbita